Nebel auf Amrum – Gediegenes Inselleben

Nebel liegt über Amrum…

Falsch – Nebel liegt auf Amrum, und zwar ziemlich genau in der geographischen Inselmitte. Die ersten Häuser entstanden um die Kirche herum, die zuvor Jahrhundertelang als gemeinsame Dorfkirche ohne zivilisatorischen Anschluss auf freiem Felde stand. Nebel ist heute nicht mehr nur Ort, sondern auch Gemeinde, zu der auch die Orte Steenodde und Süddorf gehören. Woher stammt der Name der Stadt? Was sind die Attraktionen des Ortes?

Der Ortsname hat seinen Ursprung nicht in undurchsichtigen Wetterphänomenen, sondern ist eine dem dänischen entstammende Wortkombinationen, die soviel bedeutet wie neue (nei bzw. nie) Siedlung (bohl). Der Ortsname Nebel drückt somit aus, dass dieser Ort als letzte der drei ursprünglichen Inseldörfer gegründet wurde. Norddorf und Süddorf bestanden bereits, als die Grundsteine der neuen Siedlung in der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts gelegt wurden. Auch Wittdün war damals bereits besiedelt. Nun sollte eine neue Kirche her, die Bewohner der Insel konnten sich aber nicht entscheiden, in welchen Ort sie gebaut werden sollte. Sie einigten sich dann auf die Mitte zwischen den Inseldörfern. Im geschützten Hinterland von Amrum wurde die Kirche errichtet.

Nebel auf Amrum – Heimat der Kapitäne

Mangels Verdienstmöglichkeiten zogen die jungen Männer der Insel Amrum scharenweise in Richtung Hamburg, Kiel und Lübeck, wo sie sich als Seefahrer verdingten. Bezahlt wurde nach Rang – der einfache Matrose bekam nur eine schmale Heuer, die höheren Ränge jedoch wurden direkt am Gewinn einer Fahrt beteiligt. Viele Amrumer brachten es zu Kommandanten und Kapitänen. Walfang und Handelsschifffahrt brachten den Amrumer Kapitänen einen beachtlichen Wohlstand, viele von Ihnen setzten sich sodann in Nebel zu Ruhe. So wuchs der Ort schnell heran und ist bis heute von den Kapitänshäusern rund um die weiße Kirche geprägt. Lediglich das Neubaugebiet der “Westerheide” hält die klassische Optik der Ortschaft nicht recht ein – hier wurde in den Nachkriegsjahren mit sehr liberaler Baupolitik wenig Wert auf das Gesamtbild des Ortes gelegt.

Nebel auf Amrum – ein Ort mit viel friesischer Kultur

Nebel ist heute ein Ort voll friesischer Kultur. Der Ortskern ist geprägt durch authentische Reetdach-Häuser, verwinkelte Gassen, kleine Strassen.

Die Kirche von Nebel

Die weithin sichtbare, weiße Kirche galt lange Zeit als kulturelles Zentrum der Insel, die noch heute Kunstschätze und Sehenswürdigkeiten aus längst vergangenen Tagen beheimatet. Darunter sind eine sagenumwobene Gruppe holzgeschnitzter Apostel und ein Messbuch aus dem 15. Jahrhundert, das in nur 4 Exemplaren erhalten ist. Sehenswert ist auch der Friedhof der Kirche – vielen Seefahrern, Walfängern und Kapitänen sind hier sprechende Denkmäler gesetzt.

Die Windmühle von Nebel

Die Amrumer Windmühle ist noch immer funktionstüchtig, hier ist heute ein Museum ansässig, sowie Ausstellungen wechselnder Künstler.

Das Öömrang Hüs

Das Öömrang Hüs ist ein im 18ten Jahrhundert erbautes Friesenhaus, das weitestgehend im Originalzustand erhalten ist und einen Einblick in die frühere Wohnkultur der Inselbewohner gewährt.

Karte von Nebel auf Amrum

Auf der folgenden Karte sehen Sie den Ort mit den wichtigsten Adressen.

Von Nebel an das Watt

Von Nebel aus ist die Wattseite von Amrum fußläufig erreichbar. Der Abschnitt ist bei abendlichen Spaziergängern beliebt. Hier am Watt finden Sie ausgedehnte Salzwiesen und die Buhnen – abgesteckte Bereiche von der ungefähren Größe von Fußballfeldern, die mit Holzpflöcken und Reisigbündeln begrenzt sind. Die Anlagen dienen der Landgewinnung – Ebbe und Flut tragen Sedimente und Steine in die Bereiche hinein, die dann durch die Begrenzungen festgehalten werden. So “verlandet” die Küste über viele Jahre, bis sie dann bepflanzt werden kann um sie zu sichern.

Am Watt
Am Watt

Urlaub in Nebel auf Amrum

Der schöne Ort, seine ansprechende Atmosphäre und gute Lage hat auch seine Schattenseiten – wenige Bewohner teilen sich den Ort mit vielen, die hier ihren zweiten Wohnsitz haben und doch nur selten zu Gast sind. Mit diesem Umstand, der leicht zur Verödung und reinen touristischen Ausrichtung von Dorfgemeinschaften führen kann, haben viele Inselgemeinschaften und sogar Halligen zu kämpfen. In den Wintermonaten wirkt der Ort Nebel in der Folge weitestgehend ausgestorben dar, was ihm im Sommer allerdings nicht anzumerken ist.

Unterkunft in Nebel

Wenn Sie eine Ferienwohnung oder ein Hotel in Nebel suchen, werden Sie hier garantiert fündig:

  • Ferienwohnungen finden Sie bei Fewo-Direkt.de (Größter Anbieter mit den meisten Angeboten und hoher Kundenzufriedenheit)
  • Hotels finden Sie bei Momondo.de (Bester Preisvergleich aller Hotel-Angebote)
  • Ferienhäuser und Ferienwohnungen in Nebel können Sie außerdem hier bei Booking.com anschauen.

Schauen Sie außerdem in meinen Artikel zu Unterkünften auf Amrum für mehr Informationen!

Kirche von Nebel auf Amrum
Kirche von Nebel auf Amrum

Inselheld

Inselfan und Autor des Insel-Leben.de Projektes. Jede freie Minute wird der schönsten Nebensache der Welt gewidmet - der Erkundung der schönsten Inseln und dem Schreiben darüber.

Write a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Close